Kredit Umschuldung

Wie funktioniert eine Kredit Umschuldung?

Kredite umschulden – die beste Zeit ist angebrochen! Kreditnehmer, die vor Jahren einen Kreditvertrag oder ein Baudarlehen abgeschlossen haben, blicken mit trauriger Miene auf diejenigen, die aktuell eine Finanzierung benötigen. Denn seit einigen Jahren sind die Kreditzinsen auf einem Niveau, das Experten vor wenigen Jahren für undenkbar gehalten haben.

Ursache der aktuell niedrigen Zinsen ist die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank die es den Kreditinstituten ermöglicht, Geld zu absoluten Tiefstzinsen aufzunehmen. Aber Schuldner müssen vor diesem Hintergrund nicht den Kopf in den Sand stecken, denn für viele gibt es die Möglichkeit einen Kredit umzuschulden. Häufig hilft ein Blick in den Darlehensvertrag. Im Folgenden sollen einige Möglichkeiten kurz vorgestellt werden.

Ratenkredite

Wer einen Ratenkredit abgeschlossen hat, der sollte unbedingt seinen Vertrag genau studieren. Häufig bietet das Kreditinstitut Sondertilgungen an, verlangt aber hingegen für eine einmalige Ablösung eine Bearbeitungsgebühr oder eine Vorfälligkeitsentschädigung. Der Tipp an dieser Stelle lautet, zunächst eine günstigere Finanzierung abzuschließen.

Lösen Sie jetzt aber wegen der Kosten nicht das gesamte alte Darlehen ab, sondern lassen noch eine Monatsrate offen, die dann noch durch die Bank eingezogen wird. Damit schlagen Sie die Bank mit ihren eigenen Waffen, denn Sie tilgen nicht vollständig und umgehen auf diese Weise mögliche Kosten.

Baudarlehen

Hier gibt es ebenfalls eine Reihe von Alternativen. Eine besonders interessante Variante ist der Umstand, dass eine Reihe von Banken in der Vergangenheit falsche Widerrufsbelehrungen ausgehändigt haben. Ist das bei Ihnen der Fall, dann haben sie die Möglichkeit das Darlehen umgehend zu kündigen, bzw. ein alternatives neues Angebot von der Bank einzuholen. Denn durch die falsche Widerrufsbelehrung ist die Widerrufsfrist nie in Kraft getreten.

Diese Möglichkeit sollten sie durch einen Anwalt, der sich mit Verbraucherrecht auskennt prüfen lassen.
Eine andere Alternative ist ein sogenannte Forward-Darlehen. Damit können sich Darlehensnehmer schon heute günstige Kreditzinsen für die Zukunft sichern. Eine Reihe von Banken bietet dies schon für einen zeitlichen Horizont von bis zu fünf Jahren an. Aber die Bank macht das nicht zu den gleichen Konditionen, sondern verlangt in der Regel je Monat der zwischen dem Abschluss und der Auszahlung liegt, einen Aufschlag.

Nur wer also heute einen ausgesprochen ungünstigen Darlehensvertrag abgeschlossen hat und mit stark steigenden Zinsen in den nächsten fünf Jahren rechnet, sollte von dieser Alternative Gebrauch machen. Wer aber in den nächsten 24 Monaten sein Darlehen verlängern will, der sollte über diese Alternative nachdenken.

Die letzte Alternative ist die vorzeitige Rückzahlung. Auch das kann unter Umständen Sinn machen, wobei sich die Banken in der Regel die vorzeitige Tilgung durch eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen lassen. Die gute Nachricht in diesem Zusammenhang lautet aber, dass es zwischenzeitlich einige Verbraucherfreundliche Urteile gegeben hat, die die Banken bei der Berechnung der Entschädigung in die Schranken verwiesen haben. Eine vorzeitige Rückzahlung macht in der Regel aber erst dann Sinn, wenn das Kapital zur Rückzahlung auch zur Verfügung steht.

Das eine Umschuldung Sinn macht, verdeutlicht schon allein folgendes Beispiel. Wer ein Darlehen mit einer Restschuld von 10.000 Euro und einem Zinssatz von 5% noch fünf Jahre bedienen muss, der zahlt ca. 1.250 Euro Zinsen (10.000 / 2 x 0,05 % x 5 Jahre). Gelingt eine Umschuldung auf 4 % sinkt die Zinsbelastung auf 1.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.