Kredit mit Sondertilgung

Wer einen Kredit aufnehmen möchte, muss sich über einiges Gedanken machen. Kredithöhe? Laufzeit? Ratenkredit? Letzterer sollte für alle eine Option sein, die auch bei der Schuldentilgung flexibel bleiben wollen. Ratenkredite sind nämlich die einzige Kreditform, bei der Sondertilgungen problemlos möglich sind. Sondertilgungen sind Zahlungen, die über eine vereinbarte, monatliche, Rate hinausgehen.

Ist einmal vom Weihnachtsgeld noch etwas übrig oder der Verkauf auf dem Flohmarkt war erfolgreicher, als erwartet, können diese Gelder zur Reduzierung der noch offenen Kreditsumme genutzt werden. Auf diese Weise kann eine frühere Schuldenfreiheit erreicht werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Sondertilgungen kostenlos sind. Nicht jede Bank ermöglicht das. Zusätzlich sollten Kreditangebote auf anfallende Gebühren bei Sondertilgungen geprüft werden.

Ratenkredite sind die, von Privatpersonen, am häufigsten abgeschlossenen Verträge. Das neue Auto oder die Wohnungseinrichtung wird oft auf diese Art finanziert. In den seltensten Fällen werden von den Banken für solche Darlehen mehr Sicherheiten, als die letzten drei Gehaltsabrechnungen gefordert. Manchmal reicht auch eine Abrechnung. Der vereinbarte Kreditbetrag wird auf eine bestimmte Laufzeit abgeschlossen. Diese geht selten über 72 Monate hinaus. In dieser Zeit werden vom Kreditnehmer monatlich gleichbleibende Raten an die Bank gezahlt.

Eine Rate setzt sich aus Tilgung des Betrages, Zinsen und Gebühren zusammen. Soll es zu diesen Zahlungen zusätzlich möglich sein, die Kreditschuld zu verringern, muss bei Vertragsabschluss die Möglichkeit zur Sondertilgung vereinbart werden. Es wird sich kaum eine Bank finden, die eine solche Reglung im Nachhinein zulässt. Überhaupt einen Kredit mit Sondertilgung zu erhalten ist nicht ganz einfach. Viele Filialbanken sträuben sich gegen diese Form der Kredittilgung. Direktbanken machen es einem Kreditnehmer deutlich einfacher.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten der Sondertilgung. Der Restkredit kann komplett bezahlt werden oder, je nach Vermögenslage des Kreditnehmers, können immer wieder einmal zusätzliche Gelder gezahlt werden. Ist eine Bank gefunden, die diese Konditionen anerkennt, gilt es noch darauf zu achten, ob Sondertilgungen mit einer Gebühr belegt oder kostenlos sind. Des Weiteren nehmen manche Finanzinstitute eine Vorfälligkeitsentschädigung, sollte der Kredit vor der vereinbarten Laufzeit zurückgezahlt sein.

Außerdem sollte erfragt sein, ob bei einer vorzeitigen Kredittilgung nicht angefallene Zinsen und Gebühren abgerechnet werden. In dem Fall, dass sämtliche anfallenden Gebühren erhoben werden, kann es passieren, dass sich die Sondertilgung nicht lohnt. Schließlich soll mit jener erreicht werden, dass man schneller schuldenfrei ist.

Warum Banken all diese Gebühren und Zinsen erheben, erklärt sich leicht. Banken leben davon, dass sie Geld verleihen und darauf Zinsen erhalten. Wird ein Kredit vor der vereinbarten Frist zurückgezahlt, entgehen den Finanzinstituten diese Zinsen. Deshalb verlangen die meisten Banken die Vorfälligkeitsentschädigung. Diese darf laut EU-Verbraucherkreditrichtlinien jedoch nicht mehr als ein Prozent des vor Ende der Laufzeit getilgten Restbetrages betragen. Auch die Höhe der Sondertilgung kann geregelt sein.

Es gibt Banken, die hierfür einen Mindestbetrag fordern, bei anderen muss sich an einen Höchstbetrag gehalten werden. Der Mindestbetrag soll dafür sorgen, dass der Verwaltungsaufwand gedeckt ist, beim Höchstbetrag geht es um die Zinsen, die den Kreditgebern entgehen. Diese Beträge sind von Geldinstitut zu Geldinstitut unterschiedlich. Deshalb heißt es, vor Abschluss eines Kredites mit Sondertilgung Bleistift gespitzt und nachgerechnet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.