Günstige Kreditangebote

Schritt für Schritt günstige Kreditangebote finden

Wer einen Ratenkredit aufnehmen möchte, hat bei der Auswahl einige Punkte zu beachten. Das erstbeste Kreditangebot ist selten auch das Beste. Eine gute Kalkulation ist erforderlich sowie die richtige Berechnung der Ersparnisse und der Unkosten, die durch einen Kredit entstehen werden.

Die monatlichen Einnahmen und Fixkosten sowie die quartalsmäßigen und jährlichen Ausgaben, die Lebenserhaltungskosten, Rück- und Geldanlagen und die langfristige Sicherheit der Einnahmen – das sind die Konstellationen, die bei der Einschätzung der persönlichen Kreditwürdigkeit zu berücksichtigen sind. Der finanzielle Spielraum, was die Kreditzahlungen anbelangt, muss klar zu erkennen sein. Die Kreditsumme und die monatlichen Raten, die zu leisten wären, sollten so ausgesucht werden, dass das Verschuldungsrisiko gering bleibt.

Kreditvergleich bewahrt vor teuren Kredit

Um den besten Kredit für den eigenen Finanzierungswunsch aufzuspüren, ist es ratsam, zunächst mehrere Kreditangebote einzuholen und diese miteinander zu vergleichen. Neben den Kreditangeboten von Hausbanken gibt es zahlreiche Direktbanken, die mit zinsreduzierten Krediten und anderen Konditionen aufwarten. Bestimmte Portale machen es einfach, sich schnell einen Überblick über viele Anbieter mit günstigsten Zinssatz zu verschaffen.

Die ungefähre Kreditlast bei einem Angebot lässt sich schließlich mit einem Kreditrechner herausfinden. Mit so einem Kreditrechner, die viele Direktbanken bereitstellen, können je nach eingetragener Kreditsumme und Laufzeit die monatlichen Raten und die Gesamtkosten eines Kredits berechnet werden. Hier ist ein Beispiel für dieses nützliche Online-Tool. Das Ergebnis ist allerdings nur ein Richtwert. Da die meisten Kredite bonitätsabhängig sind, hängt die Höhe des konkreten Zinssatzes von den finanziellen Möglichkeiten des Antragstellers ab. Hohe finanzielle Sicherheit belohnen Banken außerdem mit einem geringeren Zinssatz. Der tatsächliche Kreditbetrag muss daher mit den ermittelten Kosten nicht übereinstimmen.

Was die Zinsen bestimmt

Wie gut man mit einem Kredit bestellt ist, kann ein Stück weit selbst kontrolliert werden. Das sind die wichtigsten Faktoren, die es vor dem Abschluss eines Kredits zu beachten gibt:

  • Die Darlehenshöhe beeinflusst den Zinssatz. Je höher die Kreditsumme, desto höher auch der Zinssatz, da Banken mit dem Zinssatz das Ausfallrisiko in Rechnung stellen.
  • Ein solider Eigenkapitalanteil von 20 bis 30 Prozent der Kreditsumme senkt den Zinsaufschlag, den Banken für das größere Risiko vergeben.
  • Der Zinssatz ist durch die Kreditlaufzeit bestimmt. Je kürzer die Laufzeit, umso niedriger fallen die Zinsen aus. Zugleich erhöht sich jedoch die monatliche Belastung, weil weniger Zeit für die Rückzahlungen bleibt.
  • Eine hohe Tilgungsrate drückt die Restschuld. Dadurch wird eine höher verzinste Anschlussfinanzierung oder Umschuldung am Ende der Laufzeit unwahrscheinlicher. Angebracht ist es, die Tilgung höher anzusetzen, je niedriger die Zinsen liegen. Sondertilgungen sind eine Option, Rückzahlungsmodalitäten flexibel zu halten.
  • Zweckgebundene Ratenkredite haben einen niedrigeren Zinssatz. Bei Auto- oder speziellen Immobilienkrediten dienen das Auto bzw. das Eigenheim dann als Pfand für Zahlungsausfälle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.